Viel passiert...

lest selbst...

Turnier in Molzbach, Einzel + Doppel

Nach einer viiiiiiel zu kurzen Vorbereitungszeit - weil unsere Halle erst im Mai nutzbar war und vohrer das Wetter nicht mit spielte - sind wir am 01.06. mit Tom und Andalou nach Molzbach gereist. Andalou als Einzelpferd, und erstmalig - Tom als Doppelpferd für Mali und Aneta. So gewöhnen wir Tom schonmal an "Kür im Kleinen". Für Tom war es mega-aufregend, er lief dementsprechend schwungvoll und wieder hypersensibel, was das Pas-de-Deux natürlich schwer turnen ließ. Aber mit einer WN von 5,755 konnte das "Trio" - leider konkurrenzlos - die gelbe Schleife entgegennehmen. Für Tom war es eine gute Übung.

Die Einzelstarts mit Andalou liefen recht souverän, er ist halt ein alter Hase. Die Junior-Einzelplatzierung wurde in 2 Abteilungen vorgenommen. Aneta erlangte in der 2. Abteilung den 4. Platz mit einer WN von 6,875, Marlena landete auf dem 6. Platz mit 6,113. Kerstin erreichte in der Abteilung Einzel - M mit einer WN von 5,837 den 4. Platz.  

 

Hier seht ihr ein paar Bilder

 

 

.... Dann hieß es "auf nach Krumke - CVI für Aneta"!

Neues Abenteuer CVI: Durch verschiedene Zufälle erhielt Aneta aufgrund ihrer doppelten Staatsbürgerschaft die Möglichkeit, für ihr Heimatland Polen auf CVI´s zu starten. Wir dachten "warum eigentlich nicht"? Und nun durften wir Aneta zum zweiten Mal begleiten mit dem VFZ-Mainz-Ebersheim nach Krumke zu reisen. Aneta startete dort wieder auf Celebration, diesmal allerdings in Junior **. Es machte Riesenspaß mit dem VFZ-Team, die mit ihrem S- und Junior-Team sowie noch 2 Einzelvoltigierern gestartet sind. Wir waren glücklich, dass Aneta bei 20 Starterinnen den 11. Platz belegen konnte mit einer WN von 6,632. Danke nach Mainz-Ebersheim, Ihr seid die Besten! 

 

Bilder gibts bei Daniel Kaiser

 

 

 

... und weiter geht´s nach Münzenberg..

Am 15.06.2013 wurde Tom in den Hänger gepackt, ab ging es nach Münzenberg. Ganz neu dabei Diamy (der sollte sich nur an den Trubel aufm Turnierplatz gewöhnen) und - Jan! Er hatte Premiere - ein L-Einzel-Start stand auf dem Plan, und Tom sollte das erste Mal mit ihm und Marlena in einer Einzelprüfung starten. Damit er seine gewohnte Schnelligkeit und Sensibilität legt (die hat er nur außer Haus), fingen wir recht früh an, ihn abzulongieren. Er lief nach kurzer Gewöhnungszeit wirklich traumhaft auf dem Ablongierplatz, Mali und Jan konnten ihn dann recht gut turnen. Unser großer Schimmel, mit raumgreifender Galoppade - zog so einige Blicke auf sich. Leider verzögerte sich unser Start dann um über eine Stunde, Tom wurde schon "unleidlich", was er uns dann auch deutlich im Zirkel zeigte. Jan kam kaum zum turnen, er hatte es echt schwer, dazu kam noch seine Nervosität. Bei Marlena klappte es dann in der Pflicht recht gut, in der Kür verzichtete sie auf einige Elemente. Sie erreichte mit einer WN von 5,457 den 2. Platz, Jan den 8. Platz. Jan, Kopf hoch, wir sind stolz auf Dich!

Nachmittags kam endlich die angehende L-Gruppe hinzu, für Tom stand nämlich noch ein Pflichtwettbewerb auf dem Programm:

Hier belegte das Team den 2. Platz mit einer WN von 4,750. Jaja, an unseren Aufsprüngen müssen wir noch arbeiten, und das Stehen auf dem schwungvollen Tom lernen wir auch noch - versprochen, gell? :-)

 

 

 

Aneta´s drittes CVI in Frenstat (Tschechien):

Mit ihrem Papi ist Aneta zum 3. CVI gereist, nach Frenstat. Dort konnte sie auf einem völlig fremden Pferd (Oliver Kinsky, Slowenien, LF Marian Pavlak) ihre bisherige Höchstleistung zeigen mit einer WN von 6,9.. Glückwunsch. Nun kommt ein abenteuerlicher Sommer auf uns zu, voraussichtlich mit einem Aufenthalt in Österreich...ui! Wir werden berichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0